Treffpunkt: Soziale Diagnostik

Der “Treffpunkt: Soziale Diagnostik” ist ein neues Format im Schwerpunkt “Diagnostik und Prozessgestaltung” der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW.

Der “Treffpunkt: Soziale Diagnostik” ist eine Plattform für den Diskurs zu Fragen rund um das Thema Diagnostik in der Sozialen Arbeit. Anhand von Beiträgen aus Forschung oder Lehre soll eine Auseinandersetzung über das Verständnis von Sozialer Diagnostik und über methodische Zugänge ermöglicht werden. Der Treffpunkt findet ein- bis zweimal jährlich an einem Mittwochnachmittag statt und wird organisiert vom Schwerpunkt “Diagnostik und Prozessgestaltung” im Institut Professionsforschung und -entwicklung IPP. Adressiert sind zunächst die Mitarbeitenden der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW. Praktikerinnen und Praktiker der Sozialen Arbeit, die sich mit Sozialer Diagnostik auseinandersetzen sowie Interessierte aus anderen Hochschulen sind gerne willkommen.

Der nächste “Treffpunkt: Soziale Diagnostik” fokussiert das Thema
Implementierung Sozialer Diagnostik in der Praxis – Herausforderungen und Gelingensbedingungen
Mittwoch, 24. November 2021, 13:30 bis 16:30 Uhr, voraussichtlich in Olten

Inhaltlich geht es um Einblicke aus Praxis und Forschung in Prozesse der Implementation von diagnostischen Verfahren und Instrumenten.

Archiv

×