Allgemeine Publikationen

Handbuch Soziale Diagnostik Band 1

Perspektiven und Konzepte für die Soziale Arbeit. Erschienen 2018, herausgegeben von Peter Buttner, Silke B. Gahleitner, Ursula Hochuli Freund, Dieter Röh. Berlin: Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.

Soziale Arbeit braucht methodisch fundierte und verlässliche Ausgangspunkte für ihre Interventionen. Das Handbuch stellt die theoretischen Ausgangspunkte und konkreten Konzepte Sozialer Diagnostik im Rahmen Sozialer Arbeit umfassend und verständlich dar.

Die unterschiedlichen theoretischen und thematischen Zugänge Sozialer Diagnostik werden dargelegt, aktuelle diagnostische Konzepte, illustriert von Fallbeispielen, erläutert, und schließlich Instrumente vorgestellt, die sich für einen arbeitsfeldübergreifenden Einsatz eignen.

Mitherausgeberschaft Sammelband

  • Buttner, Peter/Gahleitner, Silke B./Hochuli Freund, Ursula/Röh, Dieter (2018) (Hg.). Handbuch Soziale Diagnostik. Perspektiven und Konzepte für die Soziale Arbeit. Hand- und Arbeitsbücher, Bd. 24. Berlin: Dt. Verein für öffentl. und private Fürsorge e.V.

Beiträge in Sammelbänden

  • Buttner, Peter/Gahleitner, Silke B./Hochuli Freund, Ursula/Röh, Dieter (2018). Soziale Diagnostik. Eine Einführung. In: Dies. (Hg.) Handbuch Soziale Diagnostik. Perspektiven und Konzepte für die Soziale Arbeit. Berlin: Dt. Verein für öffentl. und private Fürsorge e.V. S. 11-30.
  • Hochuli Freund, Ursula (2018). Kompetenzen. In: Buttner, Peter/Gahleitner, Silke B./Hochuli Freund, Ursula/Röh, Dieter (Hg.). Handbuch Soziale Diagnostik. Perspektiven und Konzepte für die Soziale Arbeit. Berlin: Dt. Verein für öffentl. und private Fürsorge e.V. S. 64-75.
  • Hochuli Freund, Ursula (2018). Multiperspektivische Fallarbeit. In: Buttner, Peter/Gahleitner, Silke B./Hochuli Freund, Ursula/Röh, Dieter (Hg.). Handbuch Soziale Diagnostik. Perspektiven und Konzepte für die Soziale Arbeit. Berlin: Dt. Verein für öffentl. und private Fürsorge e.V. S. 210-222.
  • Becker-Lenz, Roland/Gautschi, Joel/Rüegger, Cornelia (2016, im Erscheinen). Die Bedeutung von nicht-standarisiertem Wissen in der Diagnostik Sozialer Arbeit. Erfahrungswissen und Spüren in einer Fallbearbeitung in der Kinder- und Jugendhilfe (Arbeitstitel). In: Messmer, Heinz. Fallwissen. Opladen: Barbara Budrich.
  • Rüegger, Cornelia (2016, im Erscheinen). Die interaktive Herstellung des Falles und seiner Problematik in Gesprächen der Sozialen Arbeit. Erste Ergebnisse einer empirischen Studie zu Prozessen der Fallkonstitution im Feld der Kinder- und Jugendhilfe (Arbeitstitel). In: Messmer, Heinz (Hg.). Fallwissen. Opladen: Barbara Budrich.
  • Hüttemann, Matthias/Rüegger, Cornelia (2013). Soziale Netzwerke im Fokus sozialpädagogischer Diagnose. In: Fischer, Jörg/Kosellek, Tobias (Hg.). Netzwerke und Soziale Arbeit. Basel: Beltz Juventa. S. 295-307.
  • Dällenbach, Regula/Rüegger, Cornelia/Sommerfeld, Peter (2012). Zur Implementation von Diagnoseinstrumenten: In: Gahleitner, Silke/Hahn, Gernot/Glemser, Rolf (Hg.). Psychosoziale Diagnostik. Köln: Psychiatrie Verlag. S. 214-230.
  • Rüegger, Cornelia/Hüttemann, Matthias (2012). Rekonstruktive Verfahren sozialer Diagnostik. In: Gahleitner, Silke/Hahn, Gernot/Glemser, Rolf (Hg.). Psychosoziale Diagnostik. Köln. Psychiatrie Verlag. S. 121-134.
  • Gautschi, Joel/Rüegger, Cornelia (2010). Objektivierung des objektivierenden Subjekts?! Bourdieus Konzept der Reflexivität als Mittel der Reflexion von Fallrekonstruktionen. In: Haupert, Bernhard/Schilling, Sigrid/Maurer Susanne/(Hg.). Biographiearbeit und Biographieforschung in der Sozialen Arbeit. Beiträge zu einer rekonstruktiven Perspektive sozialer Professionen. Peter Lang Verlag: Bern. S. 245-251.

Artikel in Fachzeitschriften

  • Becker-Lenz, Roland/Gautschi, Joel/Rüegger, Cornelia (2015). Nicht-standardisiertes Wissen und nicht-methodisiertes Können in der sozialen Diagnostik. Einblick in eine empirische Analyse im Feld der Kinder- und Jugendhilfe. In: neue praxis, H. 3/2015, S. 270-279.
  • Rüegger, Cornelia (2014). Wie wird der Fall zum Fall? In: Soziale Passagen. 6. Jg. (2). S. 343-349.
  • Rüegger, Cornelia (2010). Soziale Diagnostik als Kern des professionellen Handelns – Ein Orientierungsrahmen. In: Schweizerische Zeitschrift für Soziale Arbeit. (8-9). S. 35-52.

Bücher/Monographien

  • Rüegger, Cornelia (2009). Soziale Diagnostik als Teil der professionellen Rationalität Sozialer Arbeit. Skizzierung eines Orientierungsrahmens einer eigenständigen und integrativen sozialen Diagnostik. Bern: Soziothek.

Präsentationen

  • Becker-Lenz, Roland/Gautschi, Joel/Rüegger, Cornelia (2016). Die Bedeutung von (nicht-)standardisiertem Wissen und (nicht-)methodisiertem Können in der Diagnostik Sozialer Arbeit. Ergebnisse aus einem explorativen Forschungsprojekt zu Diagnostik  und Arbeitsbeziehungen in der Kinder- und Jugendhilfe. Präsentation am 16.09.2016. 6. Fachtagung Sozialdiagnostik. Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg.
  • Becker-Lenz, Roland/Gautschi, Joel/Rüegger, Cornelia (2015). Nicht-standardisiertes Wissen und nicht-methodisiertes Können in der sozialen Diagnostik. Erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur Diagnostik in der Kinder- und Jugendhilfe. Präsentation am 03.06.2015. Treffpunkt: Soziale Diagnostik. Olten.
  • Gautschi, Joel/Becker-Lenz, Roland/Rüegger, Cornelia (2015). Gefühle, Erfahrungswissen und Intuition bei der Gestaltung von Arbeitsbeziehungen in der Sozialen Arbeit. Präsentation am 12.06.2015. Jahrestagung der Kommission Sozialpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Siegen.
  • Becker-Lenz, Roland/Gautschi, Joel/Rüegger, Cornelia (2014). Arbeitsbeziehungen im Prozess sozialer Diagnostik: Einblicke in ein Forschungsprojekt. Präsentation am 18.10.2014. 5. Tagung Soziale Diagnostik. Diagnostik in der Sozialen Arbeit-Wissenschaft trifft Praxis. Hochschule für Soziale Arbeit FHNW. Olten.
  • Becker-Lenz, Roland/Rüegger, Cornelia/Gautschi, Joel (2014). Die Erzeugung von Fallwissen durch eine indikatorengestützte erfahrungs- und intuitionsbasierte Vorgehensweise. Erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur Diagnostik in der Kinder- und Jugendhilfe. Präsentation am 21.11.2014. 5. Forschungsworkshop der Kommission Forschung der Schweizerischen Gesellschaft für Soziale Arbeit SGSA. Fallwissen – Zum Wissensgebrauch in Praxiskontexten der Sozialen Arbeit. Hochschule für Soziale Arbeit FHNW. Olten.
×